Die Handwerker von Raumwerk plus bieten
ein großes Spektrum an

Text und Fotos (Textbereich) von Klaus Göckeritz

Lilienthal. Die Handwerkerkooperation Raumwerk plus ist seit vielen Jahren am Markt aktiv und bietet handwerkliche Komplettleistungen an. „Auf Grund unserer umfangreichen gewerklichen Ausrichtung sind wir in der Lage, allen Ansprüchen – von der kleinen Reparaturarbeit bis hin zur umfassenden Sanierung in energetischer als auch konstruktiver Art an Bestandsgebäuden gerecht zu werden. Auch Um- und Anbauten gehören zu unserem Tätigkeitsfeld“, fasst Sprecher Bertold Wegeleben das Leistungsspektrum der Kooperation zusammen.

Raumwerk plus bietet 14 eigenständige Gewerke und bei Bedarf auch planerische Leistungen an. Der Kunde muss sich dabei nicht um jeden einzelnen Handwerker kümmern. Die Aufgabe der Koordination aller Leistungen und den zeitlichen Ablauf übernehmen die am jeweiligen Objekt beteiligten Firmen. „Diese Aufgabe übernimmt das jeweilige Kerngewerk und begleitet den Kunden durch die komplette Maßnahme“, wie Wegeleben weiter ausführt.

RohbauEine Vielzahl von Gewerken ist an einem aktuellen Vorhaben in der Region beteiligt. Die Aufgabenstellung an einem Bestandsgebäude ist dabei sehr anspruchsvoll. Neben Teilbereichen des Erdgeschosses wird das komplette Obergeschoss neu gestaltet. In einem zweiten Schritt wurde ein nicht mehr benötigter Anbau abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, der sich an den neuen Anforderungen orientiert und sich in den Grundriss des Altbaus einfügt.

BadsanierungDabei hat Raumwerk plus auch die notwendigen Planungsleistungen in Form von Entwurf, Bauantrag und Ausführungszeichnungen vermittelt. „Die Aufgabe ist auch deshalb anspruchsvoll, weil die Bewohnbarkeit des Erdgeschosses während der Bauzeit gewährleistet bleiben muss. Dieser Anforderung wurde mit regelmäßigen Baubesprechungen und Ablaufplänen begegnet“, sagt Bertold Wegeleben.

Derzeit orientiert sich die Handwerkerkooperation neu. Die bisherige Zentrale in der Lilienthaler Klosterstraße, zu der auch Ausstellungsräume gehörten, wurde aufgelöst. Mittelfristig soll eine neue Zentrale mit entsprechender Präsentation eingerichtet werden. Bis dahin übernimmt die Firma Brüning in Grasberg-Rautendorf die Kontaktaufnahme und leitet die Anfragen an die entsprechenden Gewerke der Kooperation weiter.

Erreichbar ist Raumwerk plus unter der Telefonnummer 04298/6992480 oder unter der E-Mailadresse info@raumwerkplus. de

Wer sich informieren möchte, kann auch den Internetauftritt unter www.raumwerkplus.de nutzen. Im Januar 2013 ist die Handwerkerkooperation auf der Hanse-Bau in den Bremer Messe-Hallen vertreten.

 

 

 

> zurück

 

 

 

© fotolia