Fliesen Bispinghoff, der Fachmann in der Nähe

Leistungen in Zusammenhang mit der Handwerksgemeinschaft RaumwerkPlus

In der Ottersteiner Straße 2 in Grasberg, dort, wo sich einst die von der Familie Engelken betriebene Bä-ckerei befand, existiert seit 24 Jahren die Firma Fliesen Bispinghoff. Der Inhaber Volker Bispinghoff wagte im Jahre 1994 den Schritt, sich hier im Elternhaus seiner Ehefrau Heike selbständig zu machen, und diese Entscheidung hat er bis heute nicht bereut. Das Gebäude und das dazugehörige Betriebsgelände waren für seine Pläne bestens geeignet.

Zunächst war Volker Bispinghoff auf sich allein gestellt. Doch schon bald konnte der gebürtige Lilienthaler mehr und mehr Kunden gewinnen und da-durch seinen Betrieb vergrößern. Heute beschäftigt er fünf Mitarbeiter, und in den ganzen Jahren hat er schon mehrere junge Leute erfolgreich ausgebildet. Eine große Hilfe ist Ehefrau Heike. Sie erledigt nicht nur die Büroarbeiten: Im Fliesenausstellungsraum berät sie mit ihrem Fachwissen auch die Kundinnen und Kunden. Außerdem kann man mit Heike individuelle Termine für den sich in Lilienthal befindlichen Schauraum, unter anderem mit verschiedenen Modellbädern, vereinbaren.

Volker Bispinghoffs Slogan lautet „Zuverlässige Fliesenarbeiten vom Fachmann in Ihrer Nähe“. Gerade auf das Wort Zuverlässigkeit legt er besonderen Wert. Daher käme bei ihm auch nur Fachpersonal zum Ein-satz, und das würde ausschließlich Qualitätsprodukte von namhaften Fliesenherstellern verarbeiten, erklärte der Firmeninhaber im Gespräch mit unserer Zeitung. Auf Messen interessiere er sich stets für die neuesten Trends. Dadurch sei er immer in der Lage, eine große und moderne Bandbreite für alle Anwendungsgebiete anbieten zu können. Sehr wichtig sei die individu-elle Beratung. Dadurch erhalte der Kunde das Gefühl, dass seine Vorstellungen und Wünsche auch umgesetzt werden. Ferner seien klare Preise für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Zu seinem Kundenstamm gehören außer Privatleu-ten auch Gewerbebetriebe, Kommunen und soziale Einrichtungen. Diese würden überwiegend aus den Gemeinden Grasberg, Lilienthal, Tarmstedt und Worps-wede sowie aus Bremen-Borgfeld stammen, sagte Volker Bispinghoff. Seine Mitarbeiter seien nicht nur in Neubauten beschäftigt. Im Hinblick auf den demografiischen Wandel seien insbesondere die Sanierung von Bädern ein großes Thema. Selbstverständlich würden auch Reparaturen durchgeführt. Zum Service würden ferner Beratungen in den Wohnungen der Kunden gehören. Wer seine Fliesen selber verlegen möchte, erhalte dazu natürlich auch entsprechende Tipps, so der Firmenchef.

Volker Bispinghoff wies auch darauf hin, dass sein Betrieb mit der Handwerker-Gemeinschaft Raumwerk Plus kooperiere. Darin seien im Raum Lilienthal verschiedene Handwerksbetriebe wie Baugeschäfte, Tischler, Zimmerleute, Elektroinstallationen, Glaser, Sanitär und Fliesenleger zusammengeschlossen. Wenn Neu- oder Umbauten, Renovierungen, Verschönerungen oder Reparaturen anstehen, könne man sich an diese Gemeinschaft wenden und erhalte gewissermaßen alles aus einer Hand, bemerkte Volker Bispinghoff.

> zurück